Januar 2006 - NMMN optimiert Mailserver zur SPAM-Abwehr

Die Menge an unerwünschten E-Mails (SPAM-Mails) ist in der letzten Zeit sehr stark angestiegen. Daher haben wir uns entschieden, auf allen unseren Mailservern eine zusätzliche Gegenmaßnahme zu ergreifen.

Ab sofort prüfen unsere Server beim Verbindungsaufbau, ob die Verbindung von einem bekannten Spammer oder einem Rechner, der sich als SPAM-Verteiler mißbrauchen lässt, stammt. Diese Prüfung erfolgt über sogenannte Realtime-Blackhole-Listen (RBLs).

Wenn ein Absender beim Verschicken einer E-Mail die Rückmeldung bekommt, dass seine E-Mail abgelehnt wurde, wird hierbei immer eine URL angegeben. Dort ist die Begründung zu finden, weshalb seine E-Mail abgelehnt wurde.

Sollten Sie durch diese Umstellung Probleme mit dem Empfang erwünschter E-Mails haben, bitten wir um Rückmeldung, damit wir den Einzelfall prüfen können.