Am 17.05.2010 ist die neue Dienstleistungsinformationsverordnung, kurz DL-InfoV, in Kraft getreten. Der Volltext der Verordnung ist der Seite

http://bundesrecht.juris.de/dlinfov/, hier geht es zur DL-InfoV

zu entnehmen.

Da es sich hierbei um die Umsetzung der EG Richtlinie, 26/126/EG, handelt, sind hiervon folgende Tätigkeitsbereiche betroffen:

  1. gewerbliche
  2. kaufmännische
  3. handwerkliche
  4. freiberufliche

Mit anderen Worten, die DL-InfoV gilt für alles, was nicht privat ist.

Bitte beachten Sie die Informationspflichten, da andernfalls die Gefahr von Abmahnungen besteht.

Die DL-InfoV fordert explizit jeweils bestimmte Informationspflichten, d.h. die aktive Pflicht zur Hinweisung auf bestimmte Informationen vor Vertragsabschlüssen. Der Hinweis bei oder nach Vertragsabschluss ist nicht erlaubt.

Beispiel nach § 2, Abs. 11: Bei einer eventuell bestehenden Berufshaftpflicht muss vor Vertragsabschluss, also im Angebot oder bei der Verhandlung, deren Name, Anschrift und der Geltungsbereich angegeben werden, nicht jedoch die Versicherungsnummer.

So schauen Sie bitte einfach in die Verordnung. Im Wesentlichen stehen diese Vorschriften hierzu im § 2, Abs. 1 bis Abs. 11 der DL-InfoV.

Sollten Sie Hilfe bei der Umsetzung für Ihre Webseite, z.B. bei der Änderung des Impressums, benötigen, so wenden Sie sich bitte an uns.